Verein

News

+ Rotschau stellt die DRITTBESTE G-Jugend des Vogtlandkreises +++

News und Aktuelles

Nachdem im Vorjahr sowohl in der Herbst- als auch der Frühjahrsrunde die Vorgänger der jetzigen G-Jugend immer knapp am Podest vorbeischrammten, konnte die neuformierte Mannschaft ihre starke Debutsaison mit Bronze sprichwörtlich vergolden. Schon in der Auslosung der beiden Gruppen, welche um das Halbfinale kämpfen sollten, erwischten die Jüngsten der SG die sogenannte Todesgruppe. Der ungeschlagene erste aus Staffel 2, VFC Plauen/Unterlose, mit einem Torverhältnis von +55 und unser Angstgegner Bergen/Kottengrün warteten auf die kleinen Teufel. Nachdem die SpVgg VFC Plauen/Unterlosa im ersten Gruppenspiel Bergen/Kottengrün deutlich schlug, trat man gleich im ersten Spiel gegen den klaren Titelfavoriten an. Jedoch sollte es ein Spiel auf Augenhöhe werden. Ein Spiel auf beide Tore und mit hohem Tempo wurde den Zuschauern geboten. Doch unser Gegner spielte einen Trumph aus, den Besten Spieler des gesamten Turniers, der große Superstar mit den kurzen Beinen machte nach schönen Solis 2 Tore, wo unser Keeper Chancenlos war. Doch Aufgeben kennen die Jungs und Mädels nicht. Nach weiteren Chancen konnte unsere #11 Marlon den Anschlusstreffer erzielen. Unermüdet liefen die Jungs den statkspielenden Gegner an, konnten nur leider aus den Bemühungen kein Tor erzielen. Am Schluss besiegelte ein Eigentor die Niederlage im ersten Gruppenspiel....1:3 hieß es am Schluss. Traurig durfte man aber nicht sein, es war ein Klasse Spiel und so ging es im letzten Gruppenspiel um den Einzug ins Halbfinale. Und was soll man sagen, die Mannschaft um Spielführerin Lina ließ nichts anbrennen. Das Spiel ging los und gleich musste der Bergen/Kottengrüner Torwart den Ball mit einer Glanztat parieren. Was kurz zuvor vom Torwart verhindert wurde, konnte später Lorenz erzielen, die Führung für die SG Rotschau. Wer jetzt denkt, man hätte es nun ruhig angehen lassen, hat sich mächtig getäuscht. Nach schönem Querpass vollendete wieder unsere #6 Lorenz einen einstudierten Spielzug zum 2:0. Wenige Momente später lag wieder der Ball im Tor...nach schöner Balleroberung konnte Marlon schnell umschalten und den Deckel drauf machen. Aber auch unserem Gegner muss man ein großes Lob aussprechen, sie haben nicht aufgegeben und einzig und allein unserem Torhüter Leontin ist es zu verdanken, dass der Gegner nicht zurück ins Spiel kam. Kurz vor Schluss gelang dem Gegner noch der Anschlusstreffer, welcher jedoch nichts weiter am Endergebnis veränderte...3:1 Sieg und Einzug ins Halbfinale. In diesem traf man nun auf Grünbach/Falkenstein, einen weiteren Titelfavoriten. (Erster in unserer Vorrundenstaffel 1) Das Spiel ging los und schon musste unser Keeper hinter sich greifen. Durch einen Weltklasse Fernschuss ging der Gegner in Führung. Aber wieder gaben sich die Jungs nicht auf und nach schneller Balleroberung konnte unsere #6 Lorenz den Ball zum 1:1 Ausgleich ins lange Eck schieben. Das Spiel kippte in unsere Richtung, wurde aber dann durch eine knifflige Schiedsrichter Entscheidung umgedreht. Da Kinder im Alter von 6-7 Jahren ihr Gesicht noch mit der Hand vorm Ball beschützen, sollte man einen solchen Handelfmeter in diesem Alter nicht pfeifen, jedoch gepfiffen bleibt gepfiffen und Grünbach/Falkenstein verwandelte den Elfmeter zum 2:1. Geknickt vom Elfmeter konnten die Grünbacher am Schluss 5:1 gewinnen. Und jetzt kam es zum Show-down um Platz 3. Lebt man den 4.-Platz-Fluch der Vorgänger nach, oder schreibt man in der ersten Saison als Neue-Mannschaft Fußballgeschichte? Und die Mannschaft schreibt Fußballgeschichte. Dem Gegner Stahlbau Plauen lies man keine Chance. Einzig und allein die Chancenverwertung musste man bemängeln, jedoch reichten die 3 Tore von Lorenz (1) und Marlon (2) für einen ungefährdeten 3:0 Sieg. Die Szenen nach dem Schlusspfiff kann man nicht beschreiben...Eltern lagen sich in den Armen, die Kinder feierten, die Trainer verdrückten innerlich die Ein-oder-Andere Freudenträne. Und wer denkt, dass wars schon mit guten Nachrichten, der hat sich geirrt. Die Drittbeste-Mannschaft des Vogtlandes, stellt den besten Torhüter des Vogtlandes. Unser Keeper Leontin wurde zum besten Torhüter gewählt und das hat er sich tausendmal verdient. Nach dem Turnier wurde die ganze Mannschaft von unserer #3 Oskar zum Grillen eingeladen, wo man nochmal kräftig feiern konnte. Auch auf diesem Wege nochmal einen riesen Dank an die Eltern, welche die Kinder jede Woche zum Training bringen und zu jedem Turnier die Kinder mit vollem Herz anfeuern. Nun gehen die Kids in eine 2-wöchige Regenerationspause, welche sie sich redlich verdient haben.