Fußball

Fußball

Rotschauer Auswärtssieg nach einer Abwehrschlacht!

, Spielberichte, 1. Mannschaft

Eines vorneweg: “Das Glück hat nur der Tüchtige“

 

Unsere Mannschaft reiste wie schon so oft mit dem letzten Aufgebot nach Unterlosa.

Mit Schwarz, Tröger, Schneider, Sörgel und Wilhelm fehlten abermals fünf Spieler unserer Mannschaft.

Und mit dem so schon kleinen Kader war es schwer 11 gesunde Spieler auf den Platz zu bringen.

Unser Gastgeber aus Unterlosa begannen druckvoll. Unsere Mannschaft stand sehr tief und die Jungs aus Unterlosa pressten stark nach vorne.

Trotzdem stand unsere Defensive so gut, dass sie kaum zwingende Chancen zuließen.

Den ersten richtigen Hochkaräter vergab unser Tom Haferkorn. Er wurde sehr schön freigespielt. Jedoch wurde sein nicht scharfer Torschuss kurz vor der Torlinie noch geklärt.

Die Schüsse der Gastgeber waren zu ungenau und landeten entweder neben dem Tor oder wurde eine sichere Beute unseres Keepers Julian Matzat. 

Kurz vor der Pause dann unsere Führung. Unser Tom Haferkorn überlief auf der linken Angriffsseite seinen Gegenspieler und flankte scharf nach innen. Der Unterlosaer Abwehrversuch sprang dabei genau vor die Füße unseres David Kaiser.

Dieser behielt die Ruhe und schob die Kugel in die rechte Torwartecke. Mit der knappen Führung ging es in die Kabinen.

Dort wurde unsere Mannschaft noch mal auf die zu erwartende Unterlosaer Druckphase von unserem Trainer eingestellt.

Die ersten 15. Minuten waren ja noch ausgeglichen. Aber ab der 60. Minute war es nur noch ein Spiel auf ein Tor. Und zwar auf unseres.

Unsere Mannschaft verlor nun komplett den Faden. Uns gelang kaum noch etwas. Nach zwei Zuspielen war der Ball wieder weg. Entlastung für unsere Abwehr gleich Null.

Der Gastgeber wurde immer stärker. Und mit den immer stärkeren Gastgebern, wurde auch unser Keeper immer stärker. Innerhalb kürzester Zeit zeigte Julian Matzat mehrere starke Paraden. Es war eigentlich ein Unterlosaer Scheibenschießen. Unserem Keeper flogen nur so die Bälle um den Kopf. Es war eine reine Abwehrschlacht unserer Mannschaft. Aber sie überstand den Druck und konnte sich ab der 80. Minute langsam wieder befreien.

Es boten sich auch einige Konterchancen unsere Mannschaft. Doch wurden diese nicht Konzentriert zu Ende gespielt.

Die Rotschauer Erlösung dann in der 86. Minute. Unser Stürmer Tom Haferkorn bekam den Ball sehr gut zugespielt. Dann fasste er sich ein Herz und zog aus ca. 18 Metern ab und vollendete trocken und scharf ins Tor.

Nun war der Deckel drauf. Unser Gegner gab sich zwar nicht auf und wollte den Anschlusstreffer.

Doch die vierminütige Nachspielzeit überstand auch unsere Mannschaft und gewann nun ihr drittes Spiel in Folge.

Als dann der gute Schiedsrichter Franda das Spiel beendete, war die Freude über unseren Sieg bei allen Spielern sehr groß.

Mit dem Sieg verteidigten wir unseren zweiten Tabellenplatz und haben nun am kommenden Wochenende Spielfrei.

In 14 Tagen kommt es dann in Syrau zum Spitzenspiel gegen die Syrauer.

Unsere Mannschaft kann nun ihre gesamten Wehwehchen auskurieren und neue Kräfte auftanken, um dann eventuell die Syrauer zu ärgern.

 

Unsere Reserve verlor ihr Derby beim VFC Reichenbach mit 2:1.

Zur Halbzeit lag man mit 0:2 hinten. Der Anschlusstreffer in der 53. Minute durch Thiel kam zwar noch zeitig genug. Jedoch schafften wir es nicht, den Ausgleich zu erzielen.

Mit der Niederlage rutschte unsere Mannschaft auf den 9. Tabellenplatz ab. Am kommenden Samstag empfängt unsere Mannschaft zu Hause den Tabellenzwölften aus Rothenkirchen. Der Anstoß erfolgt um 12 Uhr.