Fußball

News

Wow, was für eine starke Abwehrschlacht unserer Jungs!!

Spielberichte, 1. Mannschaft

Gleich zu Beginn, fünf Euro in das Phrasenschwein: „Glück hat nur der Tüchtige“ Und unsere Jungs waren an diesem Wochenende besonders tüchtig. Eine starke mannschaftliche Geschlossenheit und ein Tor, durch Benjamin Roy Müller, bescherten uns einen knappen 1:0 Sieg beim Tabellenelften aus Werda. Das Spiel begann sehr verhalten. Beide Mannschaften hatten mit dem sehr holprigen, aber für dies Jahreszeit, gut bespielbaren Rasen so ihre Probleme. Die erste nennenswerte Chance besaß unsere Mannschaft. Nach einer missglückten Kaiser Flanke, wurde es vor dem Tor des FC Werda gefährlich. In der 17. Minute hatten die Werdaer Spieler den Torschrei auf den Lippen. Nach einer Flanke wollte unser Werner Thomas klären. Sein Klärungsversuch wurde zum scharfen Rückpass. Zum Glück stand unser Keeper Julian Matzat goldrichtig und konnte diesen Knaller halten. In der 23.Minute flog ein Barschdorf Kopfball knapp über das gegnerische Gehäuse. Kurze Zeit später konnte sich Werdaer Mannschaft schön in unseren Strafraum kombinieren. Den Schuss aus halbrechter Position konnte Matzat glänzend parieren. Der Gastgeber aus Werda war zwar spielbestimmend, aber unsere Abwehr um unseren Abwehrchef Enrico Sörgel stand gut und ließ bis zum Pausenpfiff wenig zu. Und so ging es torlos in die Kabinen. Die zweite Halbzeit begann der Tabellenelfte aus Werda sehr druckvoll. Immer wieder gab es gute Einschussmöglichkeiten durch die Werdaer. Und dann kam die 63. Minute. Nachdem unser Kevin Schwarz schön freigespielt wurde, drang er in den Strafraum ein. Sein straffer Schuss konnte der Werdaer Torwart Johannes Frank gerade noch so mit dem Fuß parieren. Sein Abpraller landete genau vor die Füße von unserem Benjamin Roy Müller. Und dieser hatte dann keine Mühe den Ball aus circa 7 Metern und zentraler Position in die Maschen zu setzen. Und ab diesem Rotschauer Treffer begann die Rotschauer Abwehrschlacht. Es begannen die wütenden Angriffe des Gastgebers aus Werda. Und unsere Mannschaft begann zu kämpfen und sie zeigten ab diesen Zeitpunkt eine starke mannschaftliche Geschlossenheit. Die Mannschaft aus Werda begann unsere Jungs unter Dauerdruck zu stellen. Wir standen sehr tief und kamen kaum noch über die Mittellinie. Unser Gastgeber hatte mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Besonders der Werdaer Spieler Philipp Viertel hatte mehrmals den Ausgleich auf den Fuß. Doch seine Schüsse waren zu unplatziert. Die Werdaer Mannschaft versuchte alles. Doch entweder war ein Rotschauer Körperteil im Weg oder die Schüsse verfehlten das Ziel. Und kam einer mal durch, hatten wir ja noch unseren Keeper Julian Matzat. Er erwies sich in diesem Spiel als Turm in der Schlacht. Seine ruhige und abgeklärte Art des Torwartspieles, gab seinen Vorderleuten die nötige Sicherheit und das nötige Selbstvertrauen. Unsere Mannschaft konnte sich kaum noch befreien. Und wenn es mal gelang, dann wurden unsere Angriffe nicht konzentriert zu Ende gespielt. In der 81. Minute wurde es abermals gefährlich, als der Gastgeber einen Freistoß aus aussichtsreicher Position zugesprochen bekam. Und diesmal stand unsere vielbeinige Abwehr gut und konnte den Freistoß aus17 Metern klären. In der 86. Minute klärte unser Robby Hübscher auf der Linie, für den schon geschlagenen Keeper Matzat. In der Nachspielzeit dann Ecke für Werda. Bei dem Versuch den Ball aus der Gefahrenzone zu fausten, wurde unser Keeper zu heftig angegangen. Demzufolge gab es Freistoß für Rotschau. Nach einer dreiminütigen Nachspielzeit pfiff der gute und junge Schiedsrichter John Lucas Pilz, das faire Spiel ab. Die Rotschauer Spieler und der zahlrieche Rotschauer Anhang lagen sich in den Armen und freuten sich über drei glücklich gewonnen Punkte. Mit diesem Sieg konnte unsere Mannschaft den vierten Platz festigen und freut sich auf das kommende Wochenende, wo es gegen den Tabellennachbarn aus Rodewisch geht. Dieses Derby steigt am kommenden Samstag, den 9.3.19 um 15 Uhr in Rotschau. Geleitet wird dieses Punktspiel von Christian Erler. An den Linien wird er von Steffen Rüggeberg und David Nemec unterstützt Unsere Reservemannschaft startete als Tabellenführer in die Rückrunde. Und wie schon im Hinspiel teilte sich unsere Zweite Garnitur die Punkte mit den Neumarkern. Dieses Punktspiel endete Torlos. Jedoch hatte unsere Mannschaft einige gute Möglichkeiten zum Siegtreffer. Am kommenden Wochenende steigt dann das Spitzenspiel in dieser Staffel. Unsere Mannschaft empfängt dann den Tabellenzweiten aus Reumtengrün. Mit einem Sieg gegen die Reumtengrüner, könnte unsere Reservemannschaft den Vorsprung auf Reumtengrün auf acht Punkte ausbauen. Daher müssen unsere Jungs mit höchster Konzentration in dieses Spiel gehen um die so wichtigen und notwendigen drei Punkte zu holen. Der Anpfiff zu dieser Partie ertönt am kommenden Samstag um 13 Uhr in Rotschau.